Permanentwanderwege im Allgäu eröffnet

by Faerbe

Oberstdorf errichtet Wanderwege für das internationale Volkssportabzeichen

Oberstdorf, 1. Juli 2009 – Die Beschilderung ist fertig gestellt, die erste Tour begangen – im bayerischen Oberstdorf eröffnen heute, am 1. Juli, zwei Permanentwanderwege nach den Richtlinien des Deutschen Volkssportverbandes (DVV). Künftig können dessen Mitglieder und auch die der internationalen Wander-Verbände beim Wandern in der landschaftlich reizvollen Umgebung Oberstdorfs ganz nebenher Punkte für ihr Wertungsheft zum Erwerb des internationalen Volkssportabzeichens sammeln. „Diese Permanentwanderwege sind bisher einzigartig im Allgäu“, erklärt Oberstdorfs Alpinberater Moritz Zobel. Oberstdorf habe hier auf neue Art und Weise den aktuellen Wandertrend aufgenommen. Außerdem schafft das Bergdorf in den Allgäuer Alpen damit ein weiteres Familienangebot: Bilder von gefährdeten Tier- oder Pflanzenarten sind auf den Permanentwanderwegen versteckt. Diese gilt es für Kinder zu finden und deren Namen in ein Kreuzworträtsel einzutragen. Wer am Ende das Lösungswort herausfindet, hat die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen.

Der Nordic Walking – Permanentwanderweg führt 18 km lang durch die Ortsteile Rubi, Reichenbach und Schöllang zur Burgkirche und über das Herrenholz und den Illerursprung zurück nach Oberstdorf. Eine kürzere, 10 km lange Variante führt bis nach Rubi und von dort zurück über den Illerdamm nach Oberstdorf. Der zweite, 12 km lange Permanentwanderweg führt über Gruben, Dietersberg zum Christlessee im Trettachtal und über den Moorweiher zurück nach Oberstdorf. Startkarten sind von Montag bis Freitag von 08.30 bis 13.00 Uhr bei der Alpinberatung im Oberstdorf Haus und am Wochenende von 10.00 bis 14.00 Uhr im Cafe am Dorfbrunnen erhältlich.

Artikel von Oberstdorf.de

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.